Um alle Funktionen nutzen zu können - wie Kommentare abgeben und Beiträge eingeben - melden Sie sich bitte an oder, wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte! (funktioniert wieder!)

Beschwerde an den Presserat über unsachlichen Artikel in der Woche Steiermark vom 31.5.2015

Von Murxadmin am Mi., 05.07.2017 - 19:38
Briefverlauf

Gesendet: Sonntag, 4. Juni 2017 11:33
An: info@presserat.at
Betreff: WOCHE Graz vom 31.05.2017

Sehr geehrte Damen und Herren, geehrter Senat

ich möchte hiermit eine Mitteilung machen über den Kommentar (S. 2) und den Artikel (S. 6), verfasst vom Chefredakteur der "Woche Graz" und der "Woche Steiermark", Herrn Roland Reischl, in der Ausgabe vom 31.05.2017. Ich sehe hierin eine Missachtung von Punkt 2.1., 3.1., 7.1., 7.2. des Ehrenkodex' gegeben und würde mich darüber freuen, wenn sich der Presserat mit diesem Fall beschäftigt.

Wie vermutlich sehr viele LeserInnen dieser Ausgabe, sehe ich im Stil gehörige Verfehlungen, darüber hinaus und noch viel schwerwiegender als die augenscheinlich fragwürdigen Anschuldigungen (Naturschützer würden Sammelstellen von unter Schutz stehenden Schlangen zerstören) wiegt die damit in Zusammenhang stehende Recherche. Diese ist offensichtlich kaum vorhanden (es gibt keine Aussagen von den Beschuldigten, höchstwahrscheinlich auch keine Versuche diese zu bekommen) ebenso wie stichhaltige Begründungen oder Beweise für die Unterstellungen der geschilderten Taten wie Diebstahl, Sachbeschädigung usw.

Regelrecht lachhaft wird die versuchte Diskreditierung in dem Punkt, wo von unsachgemäß befestigten Baumhäusern und Hängematten (!) die Rede ist.

Mit der Bitte, sich mit diesen diffamierenden Texten zu befassen

Schlagworte